fbpx

S.G.Z

Video abspielen

1. Entlacken

Bevor eine Felge von grundauf neu bearbeitet werden kann, muss der alte Lack bzw. die alte Beschichtung entfernt werden.

Mittels Heißentlackung (eine hoch potente Lauge) wird bei ca. 85 Grad die alte Lackierung komplett entfernt.

Oft werden erst jetzt die wirklichen Schäden (z.B. Narben durch Aluminiumblüte oder sogar Minirisse) festgestellt. Hiervon sind die nächsten Behandlungsschritte abhängig.

Wir entlacken aber nicht nur Felgen, sondern auch andere Teile wie z.B.:

– Motorenteile (Ventildeckel, Ansaugbrücken, etc.)
– Fahrwerksteile
– Fahrradrahmen, Gabeln, Rollerteile, etc.
– Teile bis Maßen von 1000x800x500mm.

Der logische Folgeschritt ist nun die Vorbereitung zur Farbgebung: Das Sandstrahlen mit der Glasperle als Strahlmedium.

Vorher

Nachher

1. Entlacken

Bevor eine Felge von grundauf neu bearbeitet werden kann, muss der alte Lack bzw. die alte Beschichtung entfernt werden.

Mittels Heißentlackung (eine hoch potente Lauge) wird bei ca. 85 Grad die alte Lackierung komplett entfernt.

Oft werden erst jetzt die wirklichen Schäden (z.B. Narben durch Aluminiumblüte oder sogar Minirisse) festgestellt. Hiervon sind die nächsten Behandlungsschritte abhängig.

Wir entlacken aber nicht nur Felgen, sondern auch andere Teile wie z.B.:

– Motorenteile (Ventildeckel, Ansaugbrücken, etc.)
– Fahrwerksteile
– Fahrradrahmen, Gabeln, Rollerteile, etc.
– Teile bis Maßen von 1000x800x500mm.

Der logische Folgeschritt ist nun die Vorbereitung zur Farbgebung: Das Sandstrahlen mit der Glasperle als Strahlmedium.

Vorher

Nachher

Vorher

Nachher

2.1 Bordsteinschäden entfernen

Um vorhandene Schäden durch Bordsteinrempler sinnvoll zu entfernen und einen glecihmäßigen Abtrag zu gewährleisten, braucht es eine Sondermaschine.

Hierbei wird die Felge leicht schräg horizontal eingespannt und dreht sich unter einer rotierenden Schleifscheibe solange, bis alle Schäden entfernt sind.

Ziel ist so wenig wie möglich Material abzutragen und gleichzeitig keine Unwuchten in die Felge zu bringen.

Vorher

Nachher

2.2 Sandstrahlen

Um eine Felge für die anschließende Farbgebung vorzubereiten, sollte sie komplett mit Glasperle gestahlt werden. Hierbei verwenden wir eine Körnung von 70-300µ.

Durch das gleichmäßige Anstrahlen mit dieser Körnung wird die Oberflache das Aluminiums sehr homogen und ein Großteil möglicher Narben durch Aluminiumblüte werden egalisiert. Oftmals aber längst nicht alle Alufraßnarben können entfernt werden.

Daher bedarf bei der weiteren Behandlung, ob nun Nass in Nass Lack oder Pulerbeschichtung eines zusätzlichen Arbeitsschrittes: Das Fillern. Nur so können die gewünschten ebenen Oberflächenstrukturen hergestellt werden.
Dieses Vorgehen eignet sich aber nicht bei der Hochglanzverdichtung!
Grundsätzlich können wir auch kleinere Motorteile, Fahrwerksteile aber auch Roller und Fahrradzubehör strahlen und anschließend veredeln.

2.2 Sandstrahlen

Um eine Felge für die anschließende Farbgebung vorzubereiten, sollte sie komplett mit Glasperle gestahlt werden. Hierbei verwenden wir eine Körnung von 70-300µ.

Durch das gleichmäßige Anstrahlen mit dieser Körnung wird die Oberflache das Aluminiums sehr homogen und ein Großteil möglicher Narben durch Aluminiumblüte werden egalisiert. Oftmals aber längst nicht alle Alufraßnarben können entfernt werden.

Daher bedarf bei der weiteren Behandlung, ob nun Nass in Nass Lack oder Pulerbeschichtung eines zusätzlichen Arbeitsschrittes: Das Fillern. Nur so können die gewünschten ebenen Oberflächenstrukturen hergestellt werden.
Dieses Vorgehen eignet sich aber nicht bei der Hochglanzverdichtung!
Grundsätzlich können wir auch kleinere Motorteile, Fahrwerksteile aber auch Roller und Fahrradzubehör strahlen und anschließend veredeln.

Vorher

Nachher

3. Lackieren

Die sogenannte „Nass in Nass“ Lackierung ermöglicht eine Auswahl von schier unendlichen Farbvarianten.

So können von den Standard RAL-Tönen über beinahe alle Farben aller Autohersteller aus einer Riesenpalette von Farben ausgewählt werden. Zweifarb- und auch Dreifarbkonzepte sind problemlos umsetzbar.

In aller Regel werden heute wasserbasierte Farben verwendet und natürlich wird jede Felge nach dem Lackieren mit Klarlack versiegelt.

Der eigenen Individualität sind somit keinerlei Grenzen gesetzt. Allerdings sollte man wissen, dass im Gegensatz zur Pulverbeschichtung die Nasslackierung deutlich anfälliger gegen Steinschlag und Witterungsbedingungen ist.

Auch beim Lackieren gilt: Es handelt sich immer um eine Reparatur; d.h. Es kann immer zu, wenn auch minimalen, farblichen Abweichungen kommen.

Beispiel 1.0

Beispiel 2.0

3. Lackieren

Die sogenannte „Nass in Nass“ Lackierung ermöglicht eine Auswahl von schier unendlichen Farbvarianten.

So können von den Standard RAL-Tönen über beinahe alle Farben aller Autohersteller aus einer Riesenpalette von Farben ausgewählt werden. Zweifarb- und auch Dreifarbkonzepte sind problemlos umsetzbar.

In aller Regel werden heute wasserbasierte Farben verwendet und natürlich wird jede Felge nach dem Lackieren mit Klarlack versiegelt.

Der eigenen Individualität sind somit keinerlei Grenzen gesetzt. Allerdings sollte man wissen, dass im Gegensatz zur Pulverbeschichtung die Nasslackierung deutlich anfälliger gegen Steinschlag und Witterungsbedingungen ist.

Auch beim Lackieren gilt: Es handelt sich immer um eine Reparatur; d.h. Es kann immer zu, wenn auch minimalen, farblichen Abweichungen kommen.

Beispiel 1.0

Beispiel 2.0

Video

Video abspielen

Beispiel 1.0

CNC Maschine

4. Glanzdrehen

Ein Großteil der heute verbauten Felgen sind (im Gegensatz zu unifarbenen) glanzgedrehte Felgen. Das bedeutet, dass nach dem Lackieren in der Basisfarbe (z. B. Schwarz glänzend) die Front der Felge komplett auf einer CNC Drehbank mit einem Diamantmeißel abgedreht wird.

So entsteht der vornehme Hochglanz-Silber-Look auf den Speichen und je nach Lichteinfall lässt sich ein Regenbogen innerhalb der Drehmeißelspuren erkennen.

Das Abdrehen mit einer CNC Maschine und dem Diamantmeißel ist ein aufwändiges und anspruchvolles Verfahren, da einerseits ja die Schäden (z.B. durch Bordsteinrempler) entfernt werden müssen, aber auch der Abtrag innerhalb gewisser Toleranzen bleiben muss.

Nicht nur im Privatkundenbereich, sondern auch für Autohäuser interessant, bietet das Glanzdrehen vor allem für Fahrer von Leasingfahrzeugen eine spannende kaufmännische Alternative. Heute akzeptieren die Leasinggeber schon kleinste Schäden an Alufelgen bei der Rückgabe nicht mehr und stellen dem Leasingnehmer erhebliche Mehrkosten in Rechnung. Wird jedoch die Felge sach- und fachgerecht mittels CNC Front drehen wieder in den optischen Originalzustand versetzt, wird diese Reparatur ohne Beanstandung abgenommen.

4. Glanzdrehen

Ein Großteil der heute verbauten Felgen sind (im Gegensatz zu unifarbenen) glanzgedrehte Felgen. Das bedeutet, dass nach dem Lackieren in der Basisfarbe (z. B. Schwarz glänzend) die Front der Felge komplett auf einer CNC Drehbank mit einem Diamantmeißel abgedreht wird.

So entsteht der vornehme Hochglanz-Silber-Look auf den Speichen und je nach Lichteinfall lässt sich ein Regenbogen innerhalb der Drehmeißelspuren erkennen.

Das Abdrehen mit einer CNC Maschine und dem Diamantmeißel ist ein aufwändiges und anspruchvolles Verfahren, da einerseits ja die Schäden (z.B. durch Bordsteinrempler) entfernt werden müssen, aber auch der Abtrag innerhalb gewisser Toleranzen bleiben muss.

Nicht nur im Privatkundenbereich, sondern auch für Autohäuser interessant, bietet das Glanzdrehen vor allem für Fahrer von Leasingfahrzeugen eine spannende kaufmännische Alternative. Heute akzeptieren die Leasinggeber schon kleinste Schäden an Alufelgen bei der Rückgabe nicht mehr und stellen dem Leasingnehmer erhebliche Mehrkosten in Rechnung. Wird jedoch die Felge sach- und fachgerecht mittels CNC Front drehen wieder in den optischen Originalzustand versetzt, wird diese Reparatur ohne Beanstandung abgenommen.

Video

Video abspielen

Beispiel 1.0

CNC Maschine

5. Pulverbeschichten

Eine hervorragende Alternative zur „Nass in Nass“ Lackierung von Felgen ist das Pulverbeschichten. Hierbei wird der Pulverlack elektrostatisch aufgebracht und dann bei hohen Temperaturen (bis zu 200°) eingebrannt.

Die zur Verfügung stehenden Farbtöne sind zwar nicht so vielfältig, dafür aber deutlich haltbarer.

Um eine Felge komplett neu aufbauen und anschließend mit Pulverlack zu beschichten, wird sie vorher entlackt, mit Glasperle gestrahlt, alle vorhandenen Schäden entfernt, anschließend grundiert und dann in Wunschfarbe gepulvert.

Die Farbauswahl bei den Herstellern, bis hin zu Candy- und auch Chromlacken, wird immer größer, die Qualitäten immer besser. So wird auch im Bereich „Pulverbeschichtung“ eine Individualisierung der Farbgebung immer interessanter.

Auch Motorenteile, Fahrwerkskomponenten, Motorradteile, Fahrradteile und vieles mehr lässt sich kostengünstig in Pulverlack setzen.

Maschinen

Beispiel 1.0

Beispiel 2.0

5. Pulverbeschichten

Eine hervorragende Alternative zur „Nass in Nass“ Lackierung von Felgen ist das Pulverbeschichten. Hierbei wird der Pulverlack elektrostatisch aufgebracht und dann bei hohen Temperaturen (bis zu 200°) eingebrannt.

Die zur Verfügung stehenden Farbtöne sind zwar nicht so vielfältig, dafür aber deutlich haltbarer.

Um eine Felge komplett neu aufbauen und anschließend mit Pulverlack zu beschichten, wird sie vorher entlackt, mit Glasperle gestrahlt, alle vorhandenen Schäden entfernt, anschließend grundiert und dann in Wunschfarbe gepulvert.

Die Farbauswahl bei den Herstellern, bis hin zu Candy- und auch Chromlacken, wird immer größer, die Qualitäten immer besser. So wird auch im Bereich „Pulverbeschichtung“ eine Individualisierung der Farbgebung immer interessanter.

Auch Motorenteile, Fahrwerkskomponenten, Motorradteile, Fahrradteile und vieles mehr lässt sich kostengünstig in Pulverlack setzen.

Machienen

Beispiel 1.0

Beispiel 2.0

Beispiel 1.0

Beispiel 2.0

Anwendung 1.0

Anwendung 2.0

6. Hochglanzverdichten

Im Prinzip ein sehr alte Technik: Das Trowalisieren. Um metallische Bauteile nach dem Formen, Gießen oder Schneiden zu entgraten, gab man diese in große Trommeln und versetzte diese in Vibration. Die eingebrachten Schleifkörper umlaufen alle Ecken und Kanten und machten sie so ultra glatt.

Die Vorgehensweise beim Hochglanzverdichten ist gleich: Die Felge wird in der Trommel fixiert, das Gleitscheifmittel eingefüllt und mit verschiedenen Härtegraden geschliffen. Erst dann folgt der abschließende Arbeitsschritt: Das Hochglanzverdichten. Spezielle Keramikkugeln verdichten die Oberfläche das Aluminiums im µ - Bereich solange, bis eine chromähnliche Oberfläche entsteht.

Wir empfehlen grundsätzlich die anschließende Versiegelung mit Klarlack; selbst die heutigen Pulverlacke ermöglichen eine Versiegelung ohne den früher üblichen Glanzverlust.

Wichtig zu wissen ist aber, dass nicht bei allen Alufelgen ein Topergebnis erzielt werden kann. Das hängt zu einen mit der Ursprungslegierung, aber auch mit dem vorgefundenen Zustand zusammen. Je ausgeprägter z.B. die Schäden durch Alufraß sind, umso weniger zufriedenstellend wird möglicherweise das Ergebnis.

6. Hochglanzverdichten

Im Prinzip ein sehr alte Technik: Das Trowalisieren. Um metallische Bauteile nach dem Formen, Gießen oder Schneiden zu entgraten, gab man diese in große Trommeln und versetzte diese in Vibration. Die eingebrachten Schleifkörper umlaufen alle Ecken und Kanten und machten sie so ultra glatt.

Die Vorgehensweise beim Hochglanzverdichten ist gleich: Die Felge wird in der Trommel fixiert, das Gleitscheifmittel eingefüllt und mit verschiedenen Härtegraden geschliffen. Erst dann folgt der abschließende Arbeitsschritt: Das Hochglanzverdichten. Spezielle Keramikkugeln verdichten die Oberfläche das Aluminiums im µ - Bereich solange, bis eine chromähnliche Oberfläche entsteht.

Wir empfehlen grundsätzlich die anschließende Versiegelung mit Klarlack; selbst die heutigen Pulverlacke ermöglichen eine Versiegelung ohne den früher üblichen Glanzverlust.

Wichtig zu wissen ist aber, dass nicht bei allen Alufelgen ein Topergebnis erzielt werden kann. Das hängt zu einen mit der Ursprungslegierung, aber auch mit dem vorgefundenen Zustand zusammen. Je ausgeprägter z.B. die Schäden durch Alufraß sind, umso weniger zufriedenstellend wird möglicherweise das Ergebnis.

Beispiel 1.0

Beispiel 2.0

Anwendung 1.0

Anwendung 2.0

UNSERE PREISE

Unsere Preise für die Felgenbehandlung

Felgenveredlung und -instandsetzung

Auf Anfrage
  • Jede Felge unterscheidet sich grundsätzlich in Optik, Profil, Größe, Art der Beschädigung, Aufbau (einteilig, zweiteilig oder dreiteilig) oder auch individueller Farbgebung.

    Daher kann für jede Felge oder Felgensatz nur individuell ein Preis für die Veredlung oder Instandsetzung angeboten werden.

    Alle von uns genannten Preise sind prinzipiell Bruttopreise inkl. der aktuellen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

GLÄNZENDE FELGEN ? "NUR mit S.G.Z GmbH"